JUXlalalogo

Systemvoraussetzungen:

cdIntel-kompatible CPU (ab i586, vorzugsweise Pentium Klasse oder höher).

cdempfohlen: mindestens 128MB Hauptspeicher

cdbootfähiges CD-ROM Laufwerk, alternativ Bootfloppy und Standard CD-ROM (IDE/ATAPI oder SCSI)

cdNEU: Apple Computer mit Intel Prozessor werden auch unterstützt 


Starten der CD und ausschalten


Der Startvorgang. Wie funktioniert das?

Legen Sie die CD in das CD-ROM Laufwerk Ihres Computers ein und starten Sie ihn neu.
Wenn Sie das JUX-Logo nach dem Neustart sehen, wissen Sie, dass die CD erkannt wurde.

Nach dem Wort "boot:" könnten Sie Startinformationen eintragen. Normalerweise benötigt man diese aber nicht, sondern drückt "Enter" oder wartet, bis der Computer von selbst zu starten beginnt.


Was, wenn der Rechner nicht von CD startet?

Möglicherweise haben Sie die CD zu spät eingelegt.
Starten Sie den Computer einfach nochmal neu. Die CD liegt ja schon im Laufwerk.


PC startet nicht von der CD obwohl sie eingelegt ist:

Schauen Sie im BIOS Ihres Rechners nach, ob dieser so eingestellt ist, dass er von CD bootet. Um ins BIOS zu gelangen, drücken Sie bei den meisten Rechnern ganz am Anfang des Startvorgangs auf die "Entf" oder die "F2" Taste. Welche Taste es genau ist, wird meist gleich nach dem Einschalten des Computers angezeigt ("Press Del to Enter Setup" heisst, dass Sie auf der deutschen Tastatur die "Entf" Taste drücken sollen). Wenn keine der beiden Tasten funktioniert, schauen Sie bitte im Handbuch Ihres Computers nach.

Im BIOS kann man dem Computer systemübergreifende Informationen geben, wie z.B die Uhrzeit des Computers oder die Art der Festplatten einstellen, jedoch sollte man hier keine leichtfertigen Veränderungen vornehmen. Das Ändern der Reihenfolge, in der der Computer die Laufwerke nach einem bootfähigen System durchsucht, ist unser Ziel und auch nicht gefährlich, wenn man es gewissenhaft macht.

Um im BIOS zu blättern und etwas verändern zu können, müssen Sie wissen, welche Tasten mit welchen Funktionen belegt sind. Das ist meistens in den unteren Zeilen des BIOS beschrieben. Oft werden die Pfeiltasten verwendet, um die Zeilen zu wechseln, "Return", um etwas auszuwählen, zurück geht man meistens mit der "Esc" Taste.

Sie suchen nun den Eintrag im BIOS-Menü, der die Bootreihenfolge festlegt. Schauen Sie, ob eines der folgenden Menüs angeführt sind: "Bios Feature Setup" oder "Advanced BIOS Features" oder "Advanced CMOS Features". Wenn ja, dann öffnen Sie es. Suchen Sie nach "Boot Sequence" oder "First/Second Boot Device". Hier müssen Sie die Einstellung so vornehmen, dass das CD-ROM Laufwerk vor der Festplatte (die auch als "C", "HDD-0" oder "IDE-0" bezeichnet wird) steht.
Sichern Sie diese Veränderung (meistens mit der Taste F10 und - bei einer deutschen Tastatur - mit der Taste "Z" um ein "Y" für "yes" zu erhalten) und starten Sie den Computer neu. Auf dieselbe Weise können Sie nach dem Verwenden von JUXlala die Einstellungen wieder zurückstellen. Das ist allerdings meistens nicht nötig.


Das hat nicht geholfen, ich kann noch immer nicht starten!

Falls das der Fall ist, kann Ihr Rechner vielleicht mit dem verwendeten CD-Rohling nichts anfangen (einige Notebooks haben z.B. Probleme mit schwarz beschichteten Rohlingen). Manche Rechner erkennen die Änderung im BIOS auch erst nach einem Hardreset an. Starten Sie dazu also den Computer neu, nachdem Sie die Änderung im BIOS durchgeführt haben.


Mein Rechner startet nicht von CD!

Wenn Ihr Rechner älter ist und die Option von CD zu booten gar nicht unterstützt, können Sie sich eine Bootdiskette zusammenstellen. Sie gehen dabei folgendermassen vor:

Laden Sie sich den Smart Boot Manager und ein Programm names rawwrite herunter. Sie müssen rawwrite entpacken und das Programm starten. Als "Image file" suchen Sie die "SmartBootManagerFloppy_configured.img Datei", legen eine Floppy in das Laufwerk und klicken auf "Write". Die Floppy wird nun beschrieben. Um von der Floppy booten zu können, muss das Laufwerk im BIOS als erstes in der Boot-Reihenfolge eingetragen sein. Dabei gehen Sie vor, wie für die CD bereits beschrieben, nur wählen Sie Floppy an die erste Stelle.

Startet der Computer nun von der Floppy, zeigt Ihnen ein Auswahlmenü die verschiedenen Startdevices an. Üblicherweise ist das CD Laufwerk schon vorausgewählt und der Start von CD wird fortgesetzt.

 
Der Computer startet nun, dann bleibt er stehen und schreibt "boot:"

Hier drücken Sie entweder gleich "Enter", um mit dem Start fortzufahren, oder drücken die Tasten "F2" bis "F10", um bestimmte Starteinstellungen festzulegen.


Zusätzliche Starteinstellungen:

Wenn das JUX-Logo aufscheint und das Wort "boot:" darunter steht, können Sie mit den Tasten F2 bis F10 die Liste der Befehle einsehen, die es Ihnen bei verschiedenen Problemstellungen ermöglichen bestimmte Starteinstellungen zu aktivieren (Bldschirmauflösung, das Einlesen von Konfigurationsdaten z.B Drucker, etc). Verwenden Sie diese Optionen aber nur, wenn Sie mit den Einstellungen des Boot-Menüs vertraut sind.


Juxlala basiert auf der grml-Distribution: http://www.grml.org

Es lassen sich auch GRML Dokumentationen zur Hlfestellung heranziehen (Englisch): http://grml.org/faq/

Anfragen zur JUXlala-CD bitte nicht an die GRML-Adressen, sondern an die JUX-Kontaktadresse jux@netbridge.at richten! Grundsätzlich sind wir gerne dazu bereit Hilfestellungen anzubieten, manchmal ist das jedoch aufgrund knapper Zeitressourcen nicht unmittelbar möglich. Wir bitten Sie da um Verständnis.


Den Computer ausschalten:

Das machen Sie mit dem Schalter links unten am Bildschirm.
Nach dem Ausschalten wird die CD automatisch ausgeworfen.